Foto: FOOBY Lausanne Bel-Air

Unsere Schwerpunkte

Wiesenschweine bewegen sich deutlich mehr als Schweine, die gemäss anderen Labels gehalten werden. Und sie haben auch mehr Beschäftigungsmöglichkeiten. Ob und wie sich diese Voraussetzungen auf das Wohlbefinden der Tiere und auf die Fleischqualität auswirken, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Sicherheit sagen. Aktuell sind wir dabei unsere Wiesenschwein-Haltung wissenschaftlich begleiten und analysieren zu lassen.

Schon lange ist bekannt, dass die Fütterung der Tiere einen grossen Einfluss auf die Fleischqualität hat. Auch bekannt sind die Vorteile mehrfach ungesättigter Omega-3-Fettsäuren, wie sie in Leinsamen vorkommen. So wie Leinsamen in der Ernährung von Menschen empfohlen sind, haben sie auch in der Schweinemast eine positive Wirkung: Der Anteil an gesunden mehrfach-ungesättigten Fettsäuren im Fleisch steigt und somit auch die ernährungsphysiologische Bedeutung von Schweinefleisch für den Menschen. Mehr dazu finden Sie auf www.tradilin.ch.Das Futter der Wiesenschweine enthält extrudierte Leinsaat und verschiedene Kräuter. Durch diese Fütterung erhalten wir gesundes Schweinefleisch mit optimalem Geschmack.Nicht zu unterschätzen ist wahrscheinlich auch die abwechslungsreichere Fütterung der Wiesenschweine. Ihr Vorteil lässt sich wissenschaftlich jedoch nicht ganz einfach belegen. Das abwechslungsreiche Futter, also Heu, Gras und Maiswürfel leistet einen wichtigen Beitrag für eine ausgeglichene Verdauung.

Die Lagerdauer des Schweinefleisches hat eine wichtige Bedeutung für dessen Qualität, besonders für die Zartheit. Die Verarbeiter von Wiesenschwein-Fleisch sind vertraglich dazu verpflichtet, das Fleisch mindestens sieben Tage zu lagern, bevor es in den Verkauf kommt.

Geschmack ist mehr als Geschmackssache. Wir sind daran, die Qualität von unserem Wiesenschwein-Fleisch wissenschaftlich untersuchen zu lassen. In der Zwischenzeit raten wir Ihnen: Überzeugen Sie sich selbst davon.

Oft werden wir gefragt: Ist Wiesenschwein-Fleisch bio? Unsere Antwort ist nein. Denn zurzeit werden Wiesenschweine nicht gemäss den Bio-Richtlinien gehalten, wobei vor allem die Fütterung von den Bio-Richtlinien abweicht (keine Bio-Qualität vorgeschrieben). Es ist aber durchaus möglich, dass es in Zukunft auch Bio-Wiesenschweine geben wird. Die Wiesenschwein-Richtlinien verlangen zusätzliche Anforderungen im Bereich der Tierhaltung, wie zum Beispiel die zusätzlichen Freilaufflächen, widersprechen aber einer Haltung in Einklang mit Bio-Richtlinien nicht.

Wo gibt es Fleisch vom Wiesenschwein?

Da.

Mehr Infos:


für Konsumenten